Facebook Twitter
betsandgames.com

Wie Man Texas Hold'em Gewinnt

Verfasst am Juli 2, 2020 von Bradford Rodriguez

Zu den wichtigsten Dingen, die Sie tun müssen, um zu gewinnen, ist geduldig. Die meisten Menschen, die erfolglos sind, sind diejenigen, die gerne alle Hand- und Verfolgungskarten spielen. Seien Sie selektiv in den Händen, die Sie spielen, und Sie werden Ihre Gewinnchancen erheblich verbessern. Verständnis dafür, wie die anderen Spieler am Tisch spielen, locker ... eng? Es ist wichtig zu wissen, weil die Person, die locker spielt, sehr schwer aus einer Hand zu wetten ist und die Spieler, die eng sind, normalerweise nur spielen, wenn sie eine Monsterhand haben.

{Ein paar Tipps, an die man sich erinnern muss. Ein loser Spieler blufft gerne viel auf, 1 Möglichkeit, einen losen Spieler zu spüren, wäre es, seine Wette zu erhöhen oder ihn zu überprüfen und zu beobachten, wie er reagiert. Denken Sie mental daran, wie sie in jeder Wettenrunde reagiert haben. Wenn es also zur Show kommt und Sie ihre Karten sehen, haben Sie gerade eine hervorragende Lektüre in ihrem Spielstil erhalten. Ein enger Spieler spielt im Allgemeinen nur früh die "Nüsse", aber er weiß, dass Sie sie und ihren Spielstil lesen. In den späteren Runden versuchen sie, den Topf mit einer großen Wette zu stehlen. Für diejenigen, die das Gefühl haben, versuchen sie möglicherweise, den Topf zu stehlen, erhöhen Sie erneut ihre Wette. Wenn ein enger Player schnell vorherzusagen ist, haben er höchstwahrscheinlich eine Hand, also falten er. Andernfalls setzt Sie mit Ihrer Zunahme von einem engen Spieler eine Handfold und warten Sie, bis seine Hände kommen.

{Achten Sie darauf hin, wie Spieler spielen und bedenken, dass Sie also eine großartige Lektüre in ihrem Wettstil finden. Was ich hier meine ist; Hatten sie eine Handarbeit oder wurden sie gezeichnet? Können sie auf den Flop, die Drehung und den Fluss wetten oder ihre Hände verlangsamen? Es ist äußerst wichtig zu verstehen, wie andere sich entwickeln, um in den späteren Runden zu gewinnen, sobald die Jalousien hoch sind.

Taschenpaare spielen. Ein paar Dinge, die ich vorschlage, wenn es früh in einem Spiel wartet, um einen Flop zu sehen. Je mehr Spieler am Tisch, desto riskanter ist es, All-in zu gehen. Warten Sie, bis Sie den Flop finden und wenn Ihr Taschenpaar größer ist als das Board, wetten Sie aggressiv und sehen Sie, wie andere reagieren. Wenn Überkarten herauskommen und jemand groß wetten, haben Sie keine Angst, zu falten. Seien Sie vorsichtig mit dem, was das Board Ihnen bietet. Gibt dies anderen Spielern eine Chance auf einen Spülen oder Geraden? Mehrmals habe ich meine Asse im Vor-Flop geknackt. Später im Spiel und mit weniger Spielern wachsen Taschenpaare in Stärke, da Sie keine Unentschieden haben, es sei denn, jemand anderes hat ein Taschenpaar, das größer ist als Ihr.

Bluffing, dies ist ein großer Teil des Spiels. Viele Spieler scheinen mehr zu bluffen (mehr online). Auch hier müssen Sie einen Sinn für andere spielen, um Stile zu spielen, um sie zu lesen, um zu entscheiden, ob es sich um eine Bluff oder eine mächtige Hand handelt. Alle Spieler Bluff, um einen Topf zu gewinnen, müssen Sie. Ich denke, Sie müssen einen Sieg bluffen, möglicherweise eine pro Stunde. Wenn Sie ein Spieler sind, der nicht früh in Bluffs gefangen wird, erleichtert es viel einfacher, einen Triumph zu bluffen, wenn der Topf in den späteren Runden größer ist. Sollten Sie früh erwischt und oft erwischt werden, dürfen die Spieler wahrscheinlich Ihre Wetten anrufen und Informationen erhalten, die Sie möglicherweise nicht wissen, dass Sie es haben.

On neigungen? Ein weiterer wichtiger Teil des Spiels besteht darin, Ihre eigenen Emotionen zu kontrollieren. Wir alle nehmen schlechte Beats oder falten eine Gewinnerhand, es ist Teil des Spiels, aber wenn Sie wütend werden oder auf Neigung gehen, werden Sie nicht gewinnen! Stellen Sie sich eine Minute auf, setzen Sie sich aus einer Hand, lassen Sie sich Ihre Gedanken zusammen, setzen Sie es hinter sich und lassen Sie sich erneut ausfassen.

Ich erinnere mich immer daran, geduldig zu sein und starke Hände zu spielen. Es ist ein Marathon, kein Sprint. Ein Gedanke zu spielen; Es ist besser weg, einen kleinen Topf zu schärfen, als einen großen loszuwerden.

.

.

.

.